Die Psychoanalytische Arbeitsgemeinschaft Ulm e.V. (PAU)
ist eines der 14 Institute der

Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung e.V. (DPV),
eines Zweigs der 
Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung (IPA)

Sie ist eine wissenschaftliche Gemeinschaft von Psychoanalytikern.
Die Tätigkeit von Psychoanalytikern umfasst die Anwendungen der Psychoanalyse

  • im Verstehen der eigenen Person
  • in der Krankenbehandlung
  • in der Ausbildung und Weiterbildung zum Psychoanalytiker
  • in der kollegialen Supervision ärztlicher und psychotherapeutischer Tätigkeit
  • im Verständnis der Psychodynamik von Paaren, Familien und Gruppen
  • in der wissenschaftlichen Forschung
  • im Verständnis kultureller und gesellschaftlicher Prozesse.

Die PAU wird als Ausbildungs- und Weiterbildungsinstitut anerkannt

  • von der DPV und der IPA (s.o.)
  • von der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie e.V. (DGPT)
  • von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV)
  • von den Ärztekammern zur Zusatzweiterbildung "Psychoanalyse"
Für Psychologen organisiert die PAU innerhalb des Ulmer Psychotherapeutischen und Psychoanalytischen Instituts (UPPI) die Ausbildung zur Approbation als Psychotherapeut mit der vertieften Fachkunde psychoanalytische Psychotherapie.